agb onlineshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Beisser GmbH & Co. KG, Eppendorfer Baum 4, 20249 Hamburg für den Geschäftsbereich Onlineshop.

1. geltungsbereich

Für alle Verträge von Beisser (Beisser GmbH & Co. KG) mit Verbrauchern (§ 13 BGB), die über unseren Online-Shop erfolgen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. angebot, fleischbestellung, preise, versandkosten

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten. Durch Anklicken des Buttons [Kaufen] geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Die Bestätigung des Einganges der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt mit unserer seperaten Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.

2.2. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise in Euro.

2.3. Fleisch ist ein Naturprodukt und unterliegt natürlichen Gewichts- und Größen-Schwankungen. Bei jedem Fleischprodukt ist in der Bestelleinheit ein „von-bis“ Gewicht in Gramm (g) angegeben. Jedes Fleischprodukt kann innerhalb dieser „von-bis“ Gewichte variieren. Zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung wird gemäß der Bestelleinheit der höchstmögliche Wert berechnet. Die Ware wird durch die Beisser GmbH & Co. KG vor dem Versand grammgenau gewogen. Der Rechnungsbetrag wird im nach hinein auf das exakte Gewicht angepasst und Gewichtsdifferenzen werden dem Besteller sofort erstattet.

Ein Anspruch auf ein geringeres oder bestimmtes Gewicht besteht nicht. Die Beisser GmbH & Co. KG garantiert, dass weder das minimale Gewicht noch der maximale Wert der jeweiligen Angaben aus der Bestelleinheit unter-bzw. überschritten werden.

Beispiele (Preise und Gewichte sind fiktiv und dienen nur der Erläuterung):

A.) Eine Maispoularde wiegt laut Bestelleinheit zwischen 1200-1400g zu 15,90 €/kg. / Berechnet wird nach Bestelleinheit 22,26 € entspricht 1400 g. / Die zu verschickende Maispoularde wiegt 1200g, so wird die Rechnung auf 19,08 € reduziert, der Besteller bekommt die Differenz von 3,18 € zurückerstattet.

B.) Eine Maispoularde wiegt laut Bestelleinheit zwischen 1200-1400g zu 15,90 €/kg. / Berechnet wird nach Bestelleinheit 22,26 € entspricht 1400 g. / Die zu verschickende Maispoularde wiegt 1500g, so bleibt die Rechnung bei dem Wert von 22,26€ fix, dem Besteller wird der gelieferte Mehrwert nicht berechnet.

2.4. Für die Dry aged beef Cuts gilt, dass pro Besteller, pro Bestellung und pro Woche nur 3 Cuts eines Produktes insgesamt berücksichtigt werden können. Wünscht der Besteller zu diesem Zeitpunkt eine größere Menge dieser Produktgruppe, so muss er anteilig andere Dry aged beef Cuts wählen. Die Beisser GmbH & Co. KG ist berechtigt per Email oder in telefonischer Absprache mit dem Besteller, bei nicht Einhaltung der Regel, alternative Dry aged beef Cuts (in Qualität und Menge) anzubieten und auszuliefern, welches für den Besteller weder eine Wertminderung darstellt noch zu höheren Kosten führt. Sollte der Besteller nicht erreichebar sein so führt dies zu einer vorrübergehenden nicht Auslieferung der Bestellung. Sollte keine Einigung in der Absprache erfolgen kann der Besteller optional kostenfrei von der Bestellung ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

2.5. Der Besteller hat zusätzlich die Versandkosten der bestellten Ware nach Maßgabe unserer im Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Versandbedingungen zu tragen.

3. widerrufsbelehrung

3.1 Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Beisser GmbH & Co. KG
Eppendorfer Baum 4
20249 Hamburg
Fax 040 - 386 995 35
Mail: shop@beisser.de

3.2 Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 50 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

3.3 Ausschluss vom Widerrufsrecht Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

4. kostentragungsvereinbarung bei ausübung des widerrufsrechtes

Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 50,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

5. reklamationen

5.1 Warenreklamationen sind unverzüglich, spätestens innerhalb von 24 Stunden nach Auslieferung der Ware telefonisch oder per Fax anzuzeigen. Die gerügte Ware ist in der Originalverpackung vollzählig und fachgerecht zu lagern.

5.2. Transportschäden sind unverzüglich bei dem Spediteur anzumelden und vom Überbringer der Sendung bestätigen zu lassen. Nicht sofort erkennbare Transportschäden sind dem Beförderer innerhalb von 24 Stunden schriftlich anzuzeigen.

5.3 Für fristgerecht und berechtigt gerügte Mängel leisten wir ausschließlich in der Weise Gewähr, dass wir mangelfreie Ware ab unserem Betrieb nachliefern. Ein Wandlungs- und Minderungsrecht besteht für den Kunden nur dann, wenn die Ersatzlieferung im Einzelfall innerhalb angemessener Frist nicht möglich ist. Ansprüche wegen Mangelfolgeschäden sind ausgeschlossen.

5.4. Nicht rechtzeitig erhobene Mängelrügen finden keine Berücksichtigung mehr. Eine spätere Warenrücknahme oder Nachlieferung von Fehlmengen ist ausgeschlossen. Beanstandungen von bereits zubereiteten Waren werden nicht anerkannt.

6. lieferungen

6.1. Lieferungen erfolgen zu den im Zeitpunkt der Bestellung geltenden Versandbedingungen an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

6.2. Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb Deutschlands mit UPS Express-Saver.

6.3. Bei kühlpflichtigen Frischeprodukten haftet die Beisser GmbH & Co. KG für die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Höchsttemperaturen nur bei Expressversand und nur für den Fall, dass der erste Zustellungsversuch der bestellten Frischeprodukte bei der angegebenen Lieferadresse erfolgreich ist.

6.4. Beisser GmbH & Co. KG ist in zumutbaren Umfang zu Teillieferungen berechtigt. Der Besteller hat lediglich die Versandkosten zu tragen, die im Falle der Gesamtlieferung der bestellten Ware angefallen wären.

6.5. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist Beisser GmbH & Co. KG berechtigt, den dadurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

6.6. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahmeverzug geraten ist.

7. eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum der Beisser GmbH & Co. KG. Anstelle der uns gehörenden Ware tritt bei Weiterveräußerung der Anspruch gegen den Drittabnehmer, ohne dass es dazu einer ausdrücklichen Abtretung der Forderung an uns bedarf. Der Käufer hat etwaige Zugriffe Dritter auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware sofort mitzuteilen.

8. bezahlung

Rechnungen sind sofort fällig ab Rechnungsdatum ohne Abzug. Die Kaufpreiszahlung richtet sich nach den in unserem Shopsystem angegebenen Zahlungsarten. Die Zahlung erfolgt per PayPal (Kreditkarte oder Lastschrift). Paypal Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter PayPal. Sie müssen dort registriert sein bzw. sich erst registrieren. Nach Legitimation mit den Zugangsdaten können Sie die Zahlungsauthorisierung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Belastung Ihres PayPal-Kontos erfolgt zu dem Zeitpunkt, zu dem wir die Ware an Sie versenden.

9. maßgebliches recht, salvatorische klausel

9.1. Es gilt deutsches Recht.

9.2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

 

 

agb CATERING & EVENT

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Beisser GmbH & Co. KG, Eppendorfer Baum 4, 20249 Hamburg für den Geschäftsbereich Catering & Events.

auftragsannahme

Bis zur schriftlichen Auftragsannahme sind alle Angebote freibleibend.

termine

Wir sind bemüht, vereinbarte Termine einzuhalten. Sollte uns dies im Einzelfall nicht gelingen, so gesteht uns der Auftraggeber eine Toleranz von bis zu 60 Minuten zu.

vorauszahlungen

Nach Vertragsabschluß sind 25% des kalkulierten Nettoumsatzes sofort als Vorauszahlung zu leisten.

teilnehmeranzahl

Der Auftraggeber verpflichtet sich, der Beisser GmbH & Co. KG die genaue Anzahl der Teilnehmer und die definitive Speisen- und Getränkeauswahl bis spätestens 3 Werktage vor der Veranstaltung verbindlich mitzuteilen. Diese Angaben gelten als garantierter Vertragsinhalt und werden bei der Endabrechnung entsprechend berücksichtigt.

vorrang

Wir liefern und vermieten ausschließlich auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen; abweichende Bedingungen unserer Kunden sind uns gegenüber nur wirksam, wenn sie im Einzelfall ausdrücklich mit uns vereinbart wurden.

preise / zahlung / inkasso

Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Sofern im Einzelfall keine Preise vereinbart sind, gelten die in unserer Preisliste neusten Datums aufgeführten Preise. Wir sind zu reiner Preiserhöhung berechtigt, wenn sich die dem vereinbarten Entgeld zugrundeliegenden Löhne und Kosten erhöhen und zwischen Vertragsabschluß und der Lieferung bzw. Übergabe an den Kunden mehr als vier Monate liegen.

fälligkeit verzug

Das vereinbarte Entgeld ist bei Lieferung bzw. bei Übergabe an den Kunden oder dessen Bevollmächtigen zur Zahlung fällig, sofern nicht etwas Anderes vereinbart ist. Bei Vollkaufleuten tritt Verzug ohne Mahnung ein. Im Verzugsfalle sind wir berechtigt, neben dem sonstigen Verzugsschaden Verzugszinsen bis zu 10% p.a. zu erheben.

gefahrtragung transport

Versenden wir die Ware oder den Mietgegenstand zu einem anderen Ort als unserem Firmensitz, so geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald wir die Ware oder den Mietgegenstand dem mit der Versendung beauftragten Spediteur, Frachtführer oder sonstigen Dritten ausgeliefert haben. Erfolgt die Versendung mit unseren eigenen Fahrzeugen, so geht die Gefahr über mit dem Zeitpunkt der Ankunft unserer Fahrzeuge am Bestimmungsort des Kunden. Der Kunde trägt die Transportkosten von unserem Firmensitz zu dem Bestimmungsort. Verbrauch und Fehlmengen werden im Hauptbetrieb in Frankfurt-Sachsenhausen gezählt und festgestellt.

mängel

Weist die von uns gelieferte Ware Mängel auf, so hat der Kunde dies unverzüglich nach der Übergabe an ihn oder seinen Bevollmächtigten zu rügen. Unterlässt er diese Rüge, so gilt die Ware als genehmigt.

eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns unseren Eigentum an allen gelieferten Waren nebst Transportmittel und Mietgegenständen vor.

schadensersatzpflicht

Wir sind dem Kunden zum Schadensersatz wegen Verletzung nur dann gehalten, wenn uns oder einem unserer leitenden Angestellten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung des Schadens zur Last gelegt werden kann. Haftungsausschlüsse oder -beschränkungen betreffen nicht die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

austauschrecht

Wir sind berechtigt, in unserem Sortiment bzw. unseren Preislisten aufgeführte Spezialitäten untereinander auszutauschen, wenn die zu liefernden Spezialitäten aus saisonalen Gründen nicht verfügbar sein sollten und der Austausch dem Kunden zumutbar ist.

transportgeräte

Der Kunde ist verpflichtet, Transportgeräte für Speisen pfleglich zu behandeln; er hat diese auf seine Gefahr und Kosten an uns zurückzugeben, sofern nicht etwas Anderes vereinbart ist.

vertragszweck

Soweit dem Kunden Gegenstände leihweise überlassen werden, darf er diese nur zu dem vereinbarten Zweck und an dem vertraglich vorgesehenen Ort benutzen.

stornierung

Bei einer Stornierung des Vertrages sind vom Mieter (der Location) folgende Ausfallkosten zu tragen:
Stornierung 4 bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50% des zu erwartenden Umsatzes
weniger als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 75% des zu erwartenden Umsatzes
weniger als 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: 85% des zu erwartenden Umsatzes
Der zu erwartende Umsatz basiert auf der vorkalkulierten Nettosumme. Stornierungen müssen grundsätzlich schriftlich vorgenommen werden.

zahlung

Unsere Leistungen sind ohne jeden Abzug innerhalb von 14 Tagen ab Zustellung der Rechnung zahlbar. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer.

rechnungsanschrift

Falls die Rechnungsanschrift von der in der vorangegangener Korrespondenz genannten Anschrift abweichen sollte, bitten wir um frühzeitige Benennung des korrekten Rechnungsempfängers.

erfüllungsort & gerichtsstand

“Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.
Gehört der Kunde nicht zu dem im §24 Ziffer 1 und 2 des Gesetzes zur Regelung des Rechts der allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Kreis von Personen bzw. Institutionen, gelten hierfür die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.”